Aktuelles

Ausstellungen

Die Kunstwerke von Eva Bur am Orde sind 2020 in folgenden Ausstellungen, Galerien und Messen vertreten:

Ehemalige Augustiner-Klosterkirche Oberndorf

Eva Bur am Orde in der Klosterkirche Oberndorf – Peace Collection
im Rahmen der Ausstellungsreihe "denk mal kunst" des Landkreises Rottweil
25. Juli bis 06. September 2020
Oberndorf a. N.


Mit einer in dieser Art wohl einmaligen Gemäldereihe gelingt der Künstlerin der Brückenschlag zwischen der klassischen christlichen Malerei und moderner Kunst. 48 Porträts von anerkannten Friedensstiftern und Umweltschützern sowie mehrere Madonnenabbildungen, Friedenssymbole und Schrifttableaus vereinen sich zu einem einzigartigen Gesamt-Kunstwerk. Ihre Botschaft: ein friedvolles und naturverträgliches Zusammenleben aller Erdbewohner ist möglich.

Helden im Zeichen der Friedenstaube
Mutter Teresa, der Dalai Lama, Bertha von Suttner, Sitting Bull, Martin Luther King, Carl von Ossietzky und viele andere: Auf imposanten Altarbildern gruppieren sie sich um Madonnen-Darstellungen, stilisierte Gemälde der Erdkugel und Friedenssymbole. Gerade auch den international wenig gewürdigten Helden verleiht Eva Bur am Orde eine ihnen gebührende Plattform – wie etwa dem sowjet-russischen Oberstleutnant Stanislaw Jewgrafowitsch Petrow, der mit seinem besonnenen Handeln möglicherweise den Ausbruch eines dritten Weltkrieges verhindert hatte. Oder Liberias ehemaliger Präsidentin Ellen Johnson-Sirleaf, die für ihre versöhnende Regierungsführung ausgezeichnet wurde – und vielen mehr.
Im Hier und Jetzt sind historische und zeitgenössische Persönlichkeiten vereint – über Zeiten, Grenzen und Religionsbarrieren hinweg – und tragen ihr ergreifendes Plädoyer für den Frieden in die Welt. So werden sie zu modernen „Aposteln“, die den ursprünglichen christlichen Friedensauftrag ins Heute tragen und sich gleichzeitig für den Schutz allen Lebens stark machen.

Besonderes Ausstellungs-Ambiente: Das ehemalige Augustiner-Kloster in Oberndorf a. N.
Ihre weitreichende Aussagekraft können die Werke von Eva Bur am Orde im ehemaligen Augustiner-Kloster der Stadt Oberndorf a.N. voll entfalten. Die Aktualität und die Brisanz der großen Themen unserer Zeit werden in dieser Ausstellungs-Location umso eindringlicher.Weitere Infos zur Klosterkirche unter: www.oberndorf.de/klosterkirche

Veranstaltungsort:
Ehemalige Augustiner-Klosterkirche, Klosterstraße 1, 78727 Oberndorf a. N.

Öffnungszeiten:
Fr, Sa 14.00 – 17.00 Uhr,
So 11.00 – 13.00 Uhr, 14.00 – 17.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Die Vernissage entfällt aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen

Impressionen der Ausstellung:

Galerie Bagnato

„HUMANS – Ethno Pop-Malerei von Eva Bur am Orde“
Galerie Bagnato
1. bis 22. März 2020
Konstanz


Die Galerie für Gegenwartskunst besteht seit 1987 und zeigt Internationale Kunst der Gegenwart und Klassische Moderne. Der Ausstellungsraum ist Teil eines ehemaligen Kehlhofes aus dem 17. Jahrhundert. Der zur Kunstgalerie umgewandelte Scheunenraum besteht aus drei Ebenen mit geweißelten Wänden von bis zu 10 m Höhe. Die große Scheune bietet auch Raum für Installationen, Skulpturen und Objekte. Seit 2004 ist die Galerie Bagnato auf Kunstmessen vertreten.
Weitere Infos unter: www.galerie-bagnato.de

Vernissage:
Sonntag 01.03.2020, 12.00 Uhr, Anwesenheit der Künstlerin, Künstlergespräch

Finissage:
Sonntag 22.03.2020, 11.00 bis 14.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Galerie Bagnato, Bagnatosteig 20, 78465 Konstanz
Tel. 07533/1393, E-Mail info@galerie-bagnato.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag von 16.00 bis 19.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

Persönliche Einladung der Galerie Bagnato -> PDF-Datei [739 KB]

Presseartikel zur Ausstellung -> PDF-Datei [144 KB]